de fr it

JodocKrämer

Erstmals erw. in Luzern 1547 (Lukas), 27.2.1574 Engelberg, kath., von Luzern. Sohn des Jakob und der Apollonia Rothenburger. Wohl kurz nach 1547 Eintritt ins Kloster Engelberg und Theologiestud. in Einsiedeln. 1553 Wahl zum Abt von Engelberg; die bischöfl. Benediktion fand aus Geldmangel aber erst 1562 statt. 1554 begannen Streitigkeiten mit den klösterl. Schirmorten. 1556 musste K. seinen Grosskellner absetzen und der Einsetzung eines weltl. Klosterökonomen zustimmen. K. sollte sich fortan nur um Kirche und Gottesdienst kümmern. 1561 gaben die Schirmorte die Verwaltung wieder in die Hand des Abts. 1562 nahm K. an der Versammlung in Rapperswil (SG) teil, an der über die Beteiligung und Finanzierung einer Schweizer Delegation am Konzil in Trient befunden wurde. 1574 fielen K. und der gesamte Konvent bis auf einen Mönch einer Pestwelle zum Opfer.

Quellen und Literatur

  • HS III/1, 631
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1547 ✝︎ 27.2.1574