de fr it

HieronymusBurckhardt

30.5.1680 Basel, 7.5.1737 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johann Balthasar (->). 1703 Katharina Ryhiner, Tochter des Benedikt, Kaufmanns. 1695 Magister. 1699 Theologieexamen und längere Studienreise in die Niederlande, nach England und Frankreich. Aufenthalt in Genf. Pfarrhelfer und Pfarrer an versch. Basler Kirchen. Ab 1709 Pfarrer am Münster und Antistes, Dr. theol., 1710 Prof. der Theologie an der Univ. Basel (dreimal Rektor). Eher oberflächl. Vertreter einer starren Orthodoxie. Bekannt für seine kunstvolle Rhetorik, publizierte B. zahlreiche Predigten. Am besten blieben seine derben Spässe im Gedächtnis der Basler haften.

Quellen und Literatur

  • A. Staehelin, Gesch. der Univ. Basel 1632-1818, 1957, 265-267
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 30.5.1680 ✝︎ 7.5.1737

Zitiervorschlag

Marti-Weissenbach, Karin: "Burckhardt, Hieronymus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.07.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025870/2003-07-08/, konsultiert am 01.12.2020.