de fr it

AmbrosiusEichhorn

26.9.1758 (Ambrosius Michael) Wittlekofen (Baden, D), 21.3.1820 St. Paul (Kärnten, A), kath., aus Baden. Sohn des Hans Georg, Lehrers. Besuch der Jesuitenschule in Rottweil, danach derjenigen des Benediktinerstifts St. Blasien im Schwarzwald, 1779 Profess, 1783 Priesterweihe. Ab 1784 bearbeitete E. die Geschichte des Bistums Chur für die von Abt Martin Gerbert initiierte "Germania Sacra". Das 1797 erschienene Werk "Episcopatus Curiensis", eine umsichtige und krit. Verwertung des gewonnenen Urkundenmaterials, hält sich an das Vorbild von Aemilian Ussermanns Geschichte des Bistums Würzburg. Nach der Aufhebung von St. Blasien siedelte E. 1807 nach St. Paul über.

Quellen und Literatur

  • ADB 5, 729
  • F. Hilger, «Die Gelehrten des Klosters St. Blasien», in Fs. aus Anlass des 200jährigen Bestehens der Kloster- und Pfarrkirche, hg. von H. Heidegger, H. Ott, 1983, 159-174, insbes. 161
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF