de fr it

KonradGuggenbühler

26.4.1756 (Joseph Ludwig Alois) Luzern, 24.5.1788 St. Urban, kath., von Luzern. Sohn des Joseph Franz, Negotianten. 1771 Noviziat im Zisterzienserkloster St. Urban, 1772 Profess. 1779 Lehrer an der neu gegründeten, nach dem Vorbild des österr. Schulreformers Johann Ignaz Felbiger geführten sog. Normalschule. 1782 wurde G. Direktor der Normalschule und des Lehrerseminars am Kloster St. Urban. Als ehemaliger Schüler (1775-77) von Constantin Reindl führte er an der Normalschule den Musikunterricht als Lehrfach ein. 1786 berief ihn der Bf. von Basel zur Gründung einer Normalschule nach Pruntrut. Nach der Aufgabe des Lehrerseminars St. Urban wirkte er ab 1787 als Philosophieprof. und Bibliothekar am klosterinternen Novizenseminar. G. erwarb sich grosse Verdienste um die von St. Urban ausgehende aufklärer. Volksschulreform.

Quellen und Literatur

  • W. Hörsch, J. Bannwart, Luzerner Pfarr- und Weltklerus 1700-1800, 1998, 169
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.4.1756 ✝︎ 24.5.1788