de fr it

BeatHolzhalb

22.1.1638 Zürich, 11.2.1709 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Hans Heinrich, Statthalters und Pannerherrn, und der Anna Ziegler. 1665 Elisabeth Wolff, Tochter des Salomon, Ratsherrn. Nach Studien in Zürich Bildungsreise durch Italien, Frankreich, die Niederlande und England. 1661-64 in Orange (Provence) Rhetorikprof., 1665 Rückkehr nach Zürich. Ab 1669 erfolgreiche Ämterlaufbahn. Ab 1674 Sekr. des eidg. Kriegsrats. Als dessen Gesandter überbrachte H. Ks. Leopold I. eine schriftl. Bekundung des eidg. Willens zur Neutralität und bat um deren Anerkennung. Diese "Wiener Reise" hielt er in einem Tagebuch von grossem kulturgeschichtl. Wert fest. 1681 war H. Landvogt von Kyburg, 1690 in Zürich Zunftmeister zum Kämbel. 1704 publizierte er eine bearbeitete und erweiterte Fassung der Psalmen von Ambrosius Lobwasser, 1707 eine Zusammenstellung heidn. Götter und kath. Heiliger ("Pantheum [...] Und Panagium [...]").

Quellen und Literatur

  • Wiener Reise, hg. von D.W.H. Schwarz, 1977, (mit biogr. Angaben, X-XIII)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF