de fr it

Hans JakobHolzhalb

21.11.1720 Zürich, 4.4.1807 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Leonhard, Apothekers zum Salmen in Zürich. Vermutlich ledig. 1742 übernahm H. die Apotheke seines Vaters, die er 1782 verkaufte. Anschliessend zog er sich aufs Land - nach Brütten - zurück. Aus Liebhaberei erwarb er sich hist. Kenntnisse, v.a. solche der Schweizer Geschichte und der schweiz. Geschlechterkunde. Als überaus fleissiger Sammler von hist. Material ergänzte er 1786-95 Johann Jacob Leus Schweizer Lexikon durch ein sechsbändiges "Supplement". H. starb ohne Nachkommen im städt. Pfrundhaus St. Jakob.

Quellen und Literatur

  • M. Lutz, Moderne Biogr. [...], 1826, 133 f.
  • Fs. zum 150jährigen Bestehen des Schweiz. Apothekervereins, hg. von F. Ledermann, 1993, 166 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.11.1720 ✝︎ 4.4.1807