de fr it

MelchiorHuber

7.9.1778 Basel, 6.2.1814 Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Johann Wernhard (->). 1804 Margaretha Iselin, Tochter des Niklaus Iselin-Fatio, Pfarrers. Philosophie-, Medizin- und Pharmaziestudium an der Universität Basel. Schon 1797 Geschichtsprofessor in Basel, weitere Studien in Tübingen und Göttingen. 1801 Dr. med. in Basel. Führte die väterliche Apotheke weiter, hatte eine Arztpraxis und hielt Geschichts- und Chemievorlesungen an der Universität.

Quellen und Literatur

  • Fs. zum 150jährigen Bestehen des Schweiz. Apothekervereins, hg. von F. Ledermann, 1993, 175 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Marti-Weissenbach, Karin: "Huber, Melchior", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.02.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026003/2010-02-23/, konsultiert am 26.01.2022.