de fr it

EtienneJallabert

17.3.1658 Saint-Hippolyte-de-Caton (Languedoc), 21.9.1723 Genf, ref., Franzose, ab 1700 von Genf. Sohn des Pierre und der Louise Chardonnand. 1699 Michée Tronchin, Tochter des Louis Tronchin. 1679-81 studierte J. Theologie an der Akad. Genf. Bis zum Widerruf des Edikts von Nantes 1685 wirkte er als Pfarrer in Frankreich. Nach seiner Flucht nach Genf erteilte er zuerst Privatunterricht in Philosophie und Mathematik. 1704 trat er in die Compagnie des pasteurs ein und war 1704-13 Mathematik- sowie 1713-23 Philosophieprof. an der Akademie. Sein Physikunterricht, der den Newton'schen Thesen und der experimentellen Wissenschaft zunehmend mehr Platz einräumte, trug dazu bei, dass die modernen Wissenschaften in Genf an Bedeutung gewannen. Gabriel Cramer und Jacques-Barthélemy Micheli du Crest zählten zu seinen Schülern.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 4, 134
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF