de fr it

AndreasLanz

um 1740 Rohrbach, 5.6.1803 Bern, ref., von Rohrbach. Barbara Märki, von Mandach. L. verbrachte seine Jugend offenbar im Kt. Zürich, wo er erste Vermessungsarbeiten durchführte und Pläne zeichnete. In den 1770er Jahren kam er nach Bern. Hier machte er sich als Geometer und, zusammen mit Johann Anton Wyss, als Reorganisator der Berner Pulverfabrikation einen Namen. 1783 war er Leiter der von ihm angeregten Artillerieschule. Die Ausführung seines im selben Jahr im Auftrag der Tagsatzung ausgearbeiteten Projekts zur Korrektion der Linth zwischen Näfels und Ziegelbrücke wurde erst 1804 beschlossen. 1787 wurde L. zum Hauptmann ernannt. Ab 1798 leitete er gemeinsam mit Wyss das helvet. Zeughaus in Bern.

Quellen und Literatur

  • D. Speich, «Andreas L. (1740-1803)», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 82, 2006, 17-20
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1740 ✝︎ 5.6.1803