de fr it

EmanuelLutz

13.5.1627 Spiez, 24.9.1713 Kirchdorf (BE), ref., von Bern. Sohn des Johannes, Pfarrers. 1) Name unbekannt, 2) 1663 Johanna Rosina Wurstemberger, Tochter des Johann Rudolf Wurstemberger. 1647-59 studierte L. Theologie in Bern und Heidelberg, wo er zum poeta laureatus gekrönt wurde. Er trug den Titel eines Dr. phil. 1659-64 wirkte er als Prof. für Griechisch an der Hohen Schule in Bern. Ab 1664 bis zu seinem Tod war er Pfarrer in Kirchdorf. L. publizierte 1664 die "Dissertationes historico-philologicas" und 1699 einen "Christlichen Aufwecker".

Quellen und Literatur

  • H. Stucker, Die Prof. der Hohen Schule in Bern, 1528-1805, 1979, 212
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF