de fr it

AaronPaulsteiner

10.8.1730 Müstair, 23.8.1795 Müstair (heute Gemeinde Val Müstair), katholisch, von Müstair. Sohn des Franz. Aaron Paulsteiner trat 1752 in Laufen (Oberbayern) in den Kapuzinerorden ein. Nach Abschluss des Philosophiestudiums wurde er 1755 zum Priester geweiht. Danach amtierte er einige Jahre als Prediger in Tarasp. 1763-1774 war er Kooperator in Müstair, 1774-1794 Superior und Pfarrer. Anonym veröffentlichte er zwei Lesefibeln in der ladinischen Sprache von Müstair: 1788 "Court mossamaint per imprender da bustabliar [...]" und 1798 "Instructiun per imprender da bustabliar".

Quellen und Literatur

  • HS V/2, 934
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Jakob Lorenz Paulsteiner (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 10.8.1730 ✝︎ 23.8.1795

Zitiervorschlag

Karin Marti-Weissenbach: "Paulsteiner, Aaron", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.09.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026090/2010-09-27/, konsultiert am 27.05.2022.