de fr it

Johann JakobRitter

17.7.1714 Bern, 23.11.1784 Gnadenfrei bei Oberpeilau (Schlesien, heute Pilawa Górna, Polen), ref., von Bern. Sohn des Johann Jakob, Stadtarztes, und der Johanna Catharina Lerber. Bruder des Erasmus (->). 1754 Kunigunde von Escher. 1737 Dr. med. in Basel. 1739-40 prakt. Arzt und Vorsteher des anatom. Theaters in Bern (Schüler und Nachfolger Albrecht von Hallers), 1740-43 Leibarzt des Landgf. von Hessen-Homburg, 1744-47 der Burggf. Riedesel in Lauterbach (Hessen), 1747-48 Prof. der Anatomie, Medizin und Botanik an der Univ. Franeker (Niederlande). Nach 1748 lehnte R. weitere öffentl. Ämter ab und trat in die Herrnhuter Brüdergemeine ein. 1750-61 Arzt des Herrnhuter Weilers Gnadenfrei. 1740 Mitglied der Kaiserl.-Leopoldin. Akad. der Wissenschaften. Verfasser einiger kleinerer medizin. und naturwissenschaftl. Schriften.

Quellen und Literatur

  • Slg. bern. Biogr. 2, 1896, 367-374 (mit Werkverz.)
  • Matrikel Basel 5, 50
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF