de fr it

Nicolas deSaussure

28.9.1709 Genf, 26.10.1791 Genf, ref., von Genf. Sohn des Théodore, Syndics von Genf, und der Marie Mallet. 1739 Renée De la Rive, Tochter des Horace-Bénédict, Anwalts, Auditors und Rats. Schwager des Charles Bonnet. 1732 Anwalt, 1746 Mitglied des Rats der Zweihundert, 1760 des Rats der Sechzig, 1748 Auditor, 1753 Kastlan von Jussy. Ab 1755 veröffentlichte S. sieben agronom. Abhandlungen, die die Frucht seiner Versuche in seinen beiden Genfer Gutsbetrieben in Frontenex (Gem. Cologny) und Conches (Gem. Chêne-Bougeries) waren. Sie beschäftigen sich mit der Bodenbearbeitung, den Getreidesorten und dem Weinbau. S. war Mitglied mehrerer wissenschaftl. Vereinigungen, so der Berner Ökonom. Gesellschaft, der Genfer Société des Arts und der Société royale d'agriculture d'Auch (Gascogne, Belobigung). Seine Abhandlung "Manière de provigner la vigne sans engrais" wurde 1773-86 viermal neu aufgelegt, wobei die erste Fassung fälschlicherweise seinem Sohn Horace Bénédict (->) zugeschrieben wurde.

Quellen und Literatur

  • D. Zumkeller, «Un père agronome», in H.-B. de S. (1740-1799), hg. von R. Sigrist, 2001, 395-408
Weblinks
Normdateien
GND