de fr it

SalomonSchinz

26.1.1734 Zürich, 26.5.1784 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Hans Rudolf, Kaufmanns, und der Regula Ott. Bruder des Heinrich (->). 1757 (?) Magdalena Gessner, Tochter des Arztes Christoph. 1756 Dr. med. der Univ. Leiden. Prakt. Arzt in Zürich, 1762-71 im Krankenhaus an der Spanweid und ab 1771 im Waisenhaus tätig. Ab 1771 Grossrat. 1778-84 Prof. der Physik und Mathematik am Carolinum und Chorherr (Nachfolger seines früheren Lehrers Johannes Gessner). 1759-78 Sekr. der physikal.-ökonom. Gesellschaft Zürich. S. setzte sich für die Inokulation gegen Pocken (Variolation) und den botan. Garten Zürich ein. 1782 Mitgründer des medizin.-chirurg. Instituts. Verfasser verschiedener medizin., botan. und naturwiss. Schriften, z.B. der "Anleitung zu der Pflanzenkenntniss und derselben nützl. Anwendung" (1774), sowie der Beschreibung einer "Reise auf den Uetliberg" (1775, Neuausgabe 1978).

Quellen und Literatur

  • M. Leisibach, Das Medizin.-chirurg. Inst. in Zürich 1782-1833, 1982, 43 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF