de fr it

LeutfridSchmid

26.3.1702 Schwyz, 12.1.1779 Schwyz, kath., von Schwyz. Sohn des Leonhard und der Anna Katharina Frischherz. 1721 Eintritt in den Kapuzinerorden in Altdorf (UR), ab 1733 Prediger und Beichtvater, 1734-41 Lektor der Theologie und Philosophie in den Studienklöstern der Schweizer Kapuziner, 1741-44 Sekr. des Provinzialministers, 1744-50 Guardian in Stans und Sursee. Verfasser apologet. Schriften und des in mehreren Auflagen erschienenen Erbauungsbuchs "Mons regius, der Königl. Berg oder der Rigiberg [...]" (1759) zur Marienwallfahrt auf der Rigi sowie anonymer Herausgeber eines marian. Andachtsbüchleins.

Quellen und Literatur

  • Freundl. Gespräch über die in der Nachbarschaft entstandene Irr-Lehr [...], 1747
  • Provinzarchiv Schweizer Kapuziner, Luzern
  • Fidelis 1, 1909/10, 113
  • HS V/2, 668, 692
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Christian Schweizer: "Schmid, Leutfrid", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.09.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026154/2010-09-16/, konsultiert am 11.08.2022.