de fr it

Jacques-AndréTrembley

8.10.1714 Genf, 24.4.1763 Genf, ref., von Genf. Sohn des Jean (->). Bruder des Abraham (->). 1748 Anne Colladon, Tochter des Pierre. T. studierte an der Akad. Genf bei Jean-Louis Calandrini. Seine Abhandlung "De vegetatione et generatione plantarum" (1734) prägte Charles Bonnets "Recherches sur l'usage des feuilles dans les plantes [...]". 1737 doktorierte T. in Theologie, 1739 folgte seine Ordination, dann ein Vikariat an der Franz. Kirche in Amsterdam, bis er 1741-45 als Katechet in Genf wirkte. Nach seiner Aufnahme in die Compagnie des pasteurs war er 1751 Spitalpfarrer. 1752 wurde er zum Pfarrer von Genf ernannt und erhielt an der Akademie einen Lehrstuhl für Mathematik, von dem er 1756 auf jenen für Theologie wechselte. Letzteren versah er bis zu seinem Tod. 1756-58 übte er das Amt des Rektors aus.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 6, 58
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF