de fr it

François-Frédéric deTreytorrens

30.12.1687 Yverdon, 9.7.1737 Lausanne, ref., von T. und Yverdon. Sohn des Marc, Notars und Inhabers versch. Ämter in Yverdon, und der Marguerite Russillon. 1718 Jeanne-Françoise Bergier, Tochter des Gabriel Bergier. T. studierte an der Lausanner Akad. ab 1703 Philosophie, später Theologie und wurde 1715 ordiniert. Er kam aber erst 1722 an die Pfarrei Les Croisettes in Epalinges. 1726 wurde er o. Prof. für Philosophie, Mathematik und Naturlehre (Physik) an der Akad. Lausanne. Ab 1717 war T. korrespondierendes Mitglied der Akad. der Wissenschaften in Paris. Der franz. Mathematiker Joseph Saurin soll ihm eine mathemat. Abhandlung gestohlen haben. T. veröffentlichte 1725 mehrere mathemat. und geometr. Schriften. Jean-Jacques Rousseau gab in T.s Haus ein berühmt gewordenes Konzert.

Quellen und Literatur

  • Professeurs Académie Lausanne, 230 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF