de fr it

Johann RudolfWettstein

1.9.1647 Basel, 21.4.1711 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johann Rudolf (->). 1676 Ursula Mangold, Tochter des Hans Kaspar. Ab 1660 für zwei Jahre Schüler der klass. Sprachen bei Johann Caspar Schweizer in Zürich. 1663 in Basel Magister, danach bis 1668 Student der Theologie, 1668-70 Bildungsreise durch die Schweiz, Frankreich, England, Holland und Deutschland. 1670 in Basel stellvertretender Dozent für Logik, 1673 Prof. der Eloquenz und 1684 der griech. Sprache, 1685 Dr. theol. und Prof. der Theologie. Der vorzügl. Gräzist W. gab die Werke "Dialogus contra Marcionitas" (1673-74) und "Exhortatio ad Martyrium" (1673) des Origenes in griech. und lat. Sprache heraus und versah sie mit Anmerkungen. Ferner verfasste er rund zwei Dutzend lat. Kleinschriften über griech. Philologie, Schweizer Geschichte und theol. Fragen.

Quellen und Literatur

  • ADB 42, 250 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF