de fr it

AngeJustiniani

1520 Insel Chios, 22.2.1596 Genua, aus Genua. Sohn des Francesco, aus einer Patrizierfam., und der (Vorname unbekannt) Francischetta. J. trat dem Orden der Franziskanerobservanten bei, doktorierte in Theologie, war Prof. in Padua und Genua und wirkte als Beichtvater des savoy. Hzg. Emanuel Philibert. 1568 wurde J. zum Bf. von Genf ernannt. Er ermutigte den Hzg. von Savoyen und den span. König zu einem Kreuzzug gegen Genf. 1571 verkündete er die Beschlüsse des Konzils von Trient in der Diözese Genf, doch der savoy. Senat verbot deren Veröffentlichung. 1578 trat J. sein Bischofsamt an Claude de Granier ab und tauschte es gegen das Priorat Talloires ein. Nach dem missglückten Versuch, das dortige religiöse Leben zu reformieren, überliess er 1590 sein Amt dem Prior von Entremont, Jacques von Savoyen-Nemours.

Quellen und Literatur

  • HS I/3, 247 f.
  • DBI 57, 310 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Angelo Giustiniani
Lebensdaten ∗︎ 1520 ✝︎ 22.2.1596