de fr it

Giovanni StefanoLonato

um 1550, kath., aus Mailand. Sohn des Bernardo. L. studierte 1565-66 am Mailänder Seminar und promovierte in weltl. und kirchl. Recht (Dr. iur.utr.). 1577 zum Priester geweiht, wurde er 1583 zum Domherr von Mailand ernannt. Er war ein enger Mitarbeiter des Erzbf. Karl Borromäus bis zu dessen Tod und besuchte mit ihm 1581 die Capriasca sowie 1583 das Misox. 1584 und 1591 bereiste er als erzbischöfl. Visitator die drei Ambrosian. Täler. 1588 trat er in den Dienst von Lewis Owen (Ludovico Audoeno), dem ehem. Generalvikar von Karl Borromäus, als jener zum Bf. von Cassano gewählt wurde. Nach Owens Tod 1595 berief ihn der Bf. von Como, Filippo Archinto, zum Generalvikar. 1601 war er Zeuge im Informationsprozess über das Leben von Karl Borromäus, der dessen Heiligsprechung vorbereitete.

Quellen und Literatur

  • C. Marcora, «Il processo diocesano informativo sulla vita di S. Carlo per la sua canonizzazione», in Memorie storiche della diocesi di Milano 9, 1962, 106-123
  • HS I/6, 419
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1550

Zitiervorschlag

Ostinelli-Lumia, Gianna: "Lonato, Giovanni Stefano", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.01.2007, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026401/2007-01-12/, konsultiert am 25.10.2020.