de fr it

BernardinoTarugi

um 1540 Montepulciano (Toskana), 1605 Rom, kath., aus Montepulciano. Sohn des Giulio und der Caterina del Monte. Dr. iur. utr. an der Univ. Siena, zuerst in der Diözese Montepulciano tätig. 1575 trat T. in den Dienst von Karl Borromäus, im selben Jahr wurde er dessen Zivilvikar und 1578 dessen Oberkämmerer. T. war Mitglied der Oblatenkongregation und amtierte 1576-1604 als ordentl. Visitator der Erzdiözese Mailand. 1576 wurde er zum Co-Visitator der drei Ambrosian. Täler ernannt, worauf er der Capriasca und den drei Tälern 1577 einen eingehenden Besuch abstattete, um Borromäus' dritten Hirtenbesuch seiner Diözese vorzubereiten. 1578 besuchte T. im Auftrag von Borromäus erneut die ennetbirg. Vogteien sowie das Misox, traf sich 1582 mit den Vertretern der Drei Bünde und übernahm heikle diplomat. und pastorale Missionen. Damit versuchte er, die polit. Beziehungen zu den eidg. Orten wiederaufzunehmen und deren Verhandlungen zu verfolgen, um Glaubensreformen zu erwirken (bis 1584). Später war T. als angesehener Mitarbeiter des Kardinals Federico Borromeo tätig.

Quellen und Literatur

  • HS I/6, 418 f.
  • Dizionario della Chiesa ambrosiana, hg. von A. Majo 6, 1993, 3634-3636
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1540 ✝︎ 1605