de fr it

HeinrichHeil

um 1527, 1598 Altdorf (UR), kath., aus der Wetterau (Hessen), erhielt 1559 das Urner Landrecht. Stud. in Köln. Um 1550 Priesterweihe in Konstanz, 1558-94 Pfarrer von Altdorf. H. erhielt 1560 vom Papst für sich und seine Amtsnachfolger bedeutende Weihevollmachten. 1568 wurde er trotz geistl. und weltl. Widerstands Dekan des Vierwaldstätterkapitels. Anfänglich stand er in Opposition zu den Reformdekreten des Nuntius Giovanni Francesco Bonomi, später unterstützte er ihn und wurde ein Anhänger der kath. Reform. Bonomi ernannte ihn dafür 1580 zum Visitator von Zug, Solothurn und den gemeinen Vogteien. Obwohl zuerst deren Gegner, förderte H. ab 1579 zielstrebig die Niederlassung der Kapuziner in Altdorf.

Quellen und Literatur

  • StAUR, PrivA Friedrich Gisler
  • Das Visitationsprotokoll über den schweiz. Klerus des Bistums Konstanz von 1586, bearb. von O. Vasella, 1963
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1527 ✝︎ 1598