de fr it

Maria EuphrosynaWidmer

1574 (Anna) Buttigen (Gem. Eschenbach LU), 13.3.1643 Eschenbach, kath., von Eschenbach. Tochter des Melchior, Amtsweibels, und der Dorothea geb. Buchmann. 1592 Eintritt ins Zisterzienserinnenkloster Eschenbach, 1594 Profess. 1614-43 Äbtissin. Ihre fast 30-jährige Regierungszeit war geprägt durch den Beichtigerhandel, den Streit zwischen dem päpstl. Nuntius und dem Kloster St. Urban über die Herkunft der Beichtväter für die Nonnen, in dem sich vorerst der Nuntius mit der Berufung der Jesuiten durchsetzte. W. führte 1619 die gesungenen Tagzeiten ein und errichtete 1620 die Rosenkranzbruderschaft. Die vielen Neueintritte machten den Bau einer neuen Kirche samt Chor, Kreuzgang und Kapitelhaus nötig. 1627 wurde das Gotteshaus eingeweiht. Den Aufforderungen der Jesuiten zum Rücktritt gab sie 1640 trotz ihrer Krankheit nicht nach.

Quellen und Literatur

  • HS III/3, 624 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1574 ✝︎ 13.3.1643