de fr it

Anastasia vonFulach

1514 im Kloster Paradies (Gem. Schlatt TG) belegt, nach 1529 im Kloster Katharinenthal (?), aus Schaffhauser Adelsgeschlecht. 1514, 1524 und 1528-29 Äbtissin, 1524-28 Schaffnerin von Paradies. F. wehrte sich ab 1524 energisch gegen die Säkularisationsbestrebungen Schaffhausens, musste aber bald Zwangsverkäufe von Vogteirechten hinnehmen. Da die Schaffhauser Schirmherrschaft von Diessenhofen angefochten wurde, drängte der Rat von Schaffhausen auf eine schnelle Säkularisation. F. brachte einen Teil der bewegl. Habe in Sicherheit und verliess bei der Säkularisation am 14.7.1529 mit den altgläubigen Konventualinnen das Kloster. Sie fand vermutlich Aufnahme im nahe gelegenen Dominikanerinnenkloster St. Katharinental.

Quellen und Literatur

  • HS V/1, 593
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1514 ✝︎ nach 1529