de fr it

Louis-Apollonie deMontfalcon

16.11.1807 Compesières, 9.6.1872 Plan-les-Ouates, kath., ab 1816 von Compesières (heute Gem. Bardonnex). Sohn des Louis (->). Neffe von Jean (->) und Louis-Apollonie (->). 1837 Juliette Girod, seine Nichte, Tochter des Claude (Dispens 1836). 1833 Dr. iur. an der Akad. von Genf. 1836-41 Anwalt und Auditor. 1837-41 Mitglied des Repräsentierenden Rats, 1842-48 Genfer Grossrat, 1841 und 1862 Verfassungsrat. 1848 wurde M. als Gemässigter in den Nationalrat gewählt, verzichtete jedoch wie General Dufour und Frédéric August Cramer auf seinen Sitz, nachdem die Radikalen einen Regelverstoss festgestellt hatten. Als Maire von Compesières 1840-51 sah er sich mit einer umtriebigen Minderheit um den radikalen Anwalt Joseph-Alexandre Chaulmontet konfrontiert, wurde aber immer klar gewählt. 1850 hielt ihn eine Petition von 292 Wählern vom Rücktritt ab. Er amtierte als letzter Maire von Compesières und wurde 1856 zum stellvertretenden Gemeindepräs. von Plan-les-Ouates gewählt.

Quellen und Literatur

  • J. Delétraz, La commune de Compesières, de sa réunion au Canton de Genève en 1816 à sa division en 1851, 1952
  • Livre du Recteur 4, 583
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.11.1807 ✝︎ 9.6.1872