de fr it

HelenaPfeiffer

1595 Luzern, 23.2.1675 Wil (SG), kath., von Luzern. P. trat jung ins 1607 neu erbaute Dominikanerinnenkloster St. Katharina in Wil ein. Hier legte sie 1612 die Profess ab. 1622 wurde P. zur Priorin gewählt. Noch im gleichen Jahr erreichte sie von der Stadt Wil die vertraglich abgesicherte Steuerbefreiung des Klosters. Engagiert setzte sich P. für die Festigung des geistl. Lebens im Konvent ein. 1625 holte sie mit Zustimmung des Fürstabts von St. Gallen die charismat. Kapuzinerin Maria Catharina Buri vom Kloster St. Maria der Engel in Wattwil für über ein Jahr in ihre Gemeinschaft. 1627 führte P. im Kloster die einschneidende Klausur ein. Nach 31 Amtsjahren trat sie 1653 zurück und lebte bis zu ihrem Tod im Kloster in Wil.

Quellen und Literatur

  • HS IV/5, 988 f., 1000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1595 ✝︎ 23.2.1675