de fr it

Johann JakobBrandenberg

7.4.1648 Zug, 21.6.1713 Zug, kath., von Zug. Sohn des Karl (->). Franziska Locher, von Frauenfeld, Tochter des Karl, Schultheissen. 1678-1713 Zuger Ratsherr, 1681-83 Wochenrichter, 1687-89, 1695-1702 und 1708-13 Statthalter. 1690-91 Stabführer der Stadt Zug. Kastenvogt des Klosters Frauenthal. 1691-93 Landvogt in Baden. Zwischen 1677 (?) und 1712 oft Zuger Standesgesandter. Bruder des Karl Josef (->), mit dem zusammen er das Schloss St. Andreas in Cham besass. Hauptmann in fremden Diensten (vor 1678?).

Quellen und Literatur

  • P. Hoppe, «Der Rat der Stadt Zug im 18. Jh. in seiner personellen Zusammensetzung und sozialen Struktur», in Tugium 11, 1995, 97-129, v.a. 119
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Brandenberg, Johann Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.12.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026634/2002-12-13/, konsultiert am 08.08.2022.