de fr it

MartinKloter

7.12.1623 Zug, 23.12.1673 Zug, katholisch, von Zug. Sohn des Heinrich, Zieglers und Vogts von Walchwil, und der Anna Mösseli. Maria Magdalena Speck, Tochter des Jakob. 1655-1658 Zuger Stadtbaumeister, 1658-1671 städtischer Grossweibel, 1671-1673 Landvogt in den Freien Ämtern, 1673 Obervogt von Hünenberg. Nach seinem Tod übernahm sein Bruder Oswald das Amt. Einziger Vertreter dieses kleinen stadtzugerischen Geschlechts, der in ein wichtiges Amt auf überlokaler Ebene gelangte.

Quellen und Literatur

  • P. Aschwanden, Die Landvögte des Standes Zug, 1936
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.12.1623 ✝︎ 23.12.1673

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Kloter, Martin", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.10.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026643/2004-10-18/, konsultiert am 18.08.2022.