de fr it

HeinrichZigerli

1552 letztmals erwähnt, katholisch, von Ägeri. Sohn des Hans und der Katharina Etter. 1) Margreth Krümlin, 2) Eva Erler, 3) Margreth Schmid. Spätestens ab 1516 und bis 1552 oder später Ratsherr, 1516-1552 oft Gesandter des Standes Zug, 1519-1521 eidgenössischer Landvogt in den Freien Ämtern und 1529-1530 im Thurgau, wo er den auf Verlangen der neugläubigen Stände Bern und Zürich abgesetzten Jakob Stocker ablöste.

Quellen und Literatur

  • P. Aschwanden, Die Landvögte des Standes Zug, 1936
Weblinks

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Zigerli, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.08.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026683/2012-08-27/, konsultiert am 23.01.2022.