de fr it

Johann HeinrichIten

25.10.1648 Ägeri, 6.3.1721 Ägeri, katholisch, von Ägeri. Sohn des Jakob, Kirchmeiers, und der Magdalena geborene Iten. 1) Dorothea Heinrich, Tochter des Wilhelm, Ammanns, 2) Franziska Moos, Tochter des Oswald, von Zug. 1682-1697 Weibel von Ägeri. 1697-1699 Landvogt in Sargans. 1700-1702 Ammann des Standes Zug, den er 1699-1709 und 1715 häufig als Gesandter vertrat. 1708/1709 und 1712 Mitglied des ausserordentlichen Kantonskriegsrats. Iten, der nicht Ratsherr war, wurde angeblich in den Toggenburger Wirren vom Abt von St. Gallen bestochen.

Quellen und Literatur

  • A. Iten, Die Iten Talleute zu Ägeri, 1962
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Iten, Johann Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026769/2006-08-22/, konsultiert am 21.05.2022.