de fr it

HansSchwarzmurer

Erstmals erwähnt 1496, 2.7.1517 Bern, aus Zürich stammend. Anna Bucher. Seine Lateinkenntnisse lassen auf eine gute Bildung schliessen. 1496 und 1504-1511 Zuger Ratsherr, 1508-1517 Zuger Ammann. Hans Schwarzmurer war ein umstrittener Söldnerhauptmann und wichtiger eidgenössischer Gesandter zur Zeit der oberitalienischen Feldzüge, so 1512 bei der Wiedereinsetzung des Herzogs von Mailand und beim Ewigen Frieden mit dem französischen König 1516. Er starb bei einer weiteren Gesandtschaft in derselben Angelegenheit in Bern und wurde mit grossem Pomp in Zug bestattet. Schwarzmurer stiftete testamentarisch eine 1523 eingerichtete geistliche Pfründe in der Stadt Zug.

Quellen und Literatur

  • E. Zumbach, «Die zuger. Ammänner und Landammänner», in Gfr. 85, 1930, 123-125
Weblinks

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Schwarzmurer, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.06.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026795/2010-06-22/, konsultiert am 15.08.2022.