de fr it

Zenagel

Zahlenmässig kleines, aber offenbar bedeutendes Geschlecht in Zug und Baar, das ab der Mitte des 14. bis ins frühe 15. Jh. belegt ist. Zwischen 1366 und 1412 sind Mitglieder der Fam. als Ausburger von Zürich verzeichnet. Heinrich war 1344 Ratsherr in Zug. Derselbe oder ein weiterer Heinrich ist Ende 1371 als Ammann von Zug belegt. Er war der erste Ammann aus Zug, nachdem der erste Ammannbrief von 1371 dem schwyzerisch dominierten Zug kurzzeitig dieses Recht gegeben hatte, und blieb vielleicht bis 1374 im Amt. Johannes, vermutlich sein Sohn, war spätestens ab 1387 Stadtrat von Zug und wurde 1410 oder 1411 als zweiter Zuger Bürger Ammann (bis 1413 oder 1414). Seine Wahl belegt den Zuger Widerstand gegen die eidg. Orte, die ab dem Siegel- und Bannerhandel von 1404 den Ammann stellten.

Quellen und Literatur

  • T. Glauser, Alte Rechte - neue Träger, Liz. Zürich, 1997

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Zenagel", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.06.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026823/2012-06-15/, konsultiert am 28.10.2020.