de fr it

MathiasZumbach

2.9.1651 Baar, katholisch, von Baar. Sohn des Jakob, wohlhabenden Säckelmeisters und Ratsherrn, und der Elisabeth Schmid. Schwager des Beat Jakob Utiger. um 1614 Verena Schmid (vermutlich zweite Ehefrau), Tochter des Werner. 1639-41 Ammann des Standes Zug. Vor seiner Wahl zum Ammann, die Mathias Zumbach nur widerstrebend angenommen hat, ist keine öffentliche Wirksamkeit erkennbar. Er war auch nie Gesandter. 1648 erwarb er das Genossenrecht von Blickensdorf.

Quellen und Literatur

  • E. Zumbach, «Das Geschlecht der Zumbach von Baar», in Heimatbuch Baar, 1968/69, 3-13
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung um 1614 ✝︎ 2.9.1651

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Zumbach, Mathias", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026827/2013-02-07/, konsultiert am 28.05.2022.