de fr it

IgnazioNasalli

7.10.1750 Parma, 2.12.1831 Rom. Stud. an der Univ. Parma, 1774 Dr. theol., 1774 Priester, 1819 Titularebf. von Cyrrhus (Syrien), 1820-26 als Nuntius in der Schweiz akkreditiert, 1827 Kardinal. N.s Aufenthalt in Luzern dauerte lediglich vom Mai 1820 bis in den Aug. 1823. Danach weilte er in Sondermission in den Niederlanden, um den Abschluss eines Konkordates zwischen dem Hl. Stuhl und Kg. Wilhelm I. vorzubereiten. Er ebnete den Weg zur Gründung des Bistums St. Gallen (1823), welches auf seine Initiative hin in Personalunion mit dem Bistum Chur verbunden wurde (in Kraft bis 1836).

Quellen und Literatur

  • R. Ritzler, P. Sefrin, Hierarchia Catholica 7, 1968, 20, 171
  • HS I/1, 56
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.10.1750 ✝︎ 2.12.1831