de fr it

AngeloVisconti

um 1561 Mailand, 14.7.1616 Rom, kath., aus Mailand. Von adliger Herkunft. In Italien zuerst Minorit (Franziskaner-Konventual), dann Kapuziner in der Mailänder Ordensprovinz, um 1585 Aggregation in der Schweiz. Kapuzinerprovinz in Luzern. Guardian der Klöster Luzern, Rheinfelden, Altdorf (UR), Baden und Freiburg i.Br. sowie Novizenmeister und Bauleiter. Als Provinzialminister 1595-98 und 1605-08 vertrat V. das strenge franziskan. Reformideal der Kapuziner. Trotz Ordenssatzungen, die ein Verbot der Frauenklösterseelsorge enthielten, musste er 1598 nach harten Konflikten mit Nuntius Giovanni della Torre die Seelsorge bei den Terziarschwestern in Luzern übernehmen. In Kontakt mit den Päpsten Clemens VIII. und Paul V. förderte V. mit Alexius Waldner die Reform der Abtei Einsiedeln durch Benediktiner.

Quellen und Literatur

  • Provinzarchiv Schweizer Kapuziner, Luzern
  • HS V/2, 58
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1561 ✝︎ 14.7.1616