de fr it

Antonia Maria PelagiaMeggeli

3.11.1738 Appenzell, 5.5.1808 Appenzell, kath., von Appenzell. Tochter des Anton Maria, Statthalters, und der Maria Magdalena Streule. Enkelin des Joachim (->). 1756 Profess im Kapuzinerinnenkloster St. Maria der Engel in Appenzell; 1776-79, 1784-87, 1793-96 und 1799-1805 Frau Mutter. Trotz des Novizenverbots während der Helvetik konnte M. aufgrund ihrer Herkunft sowie ihrer konsequenten Amtsführung den Fortbestand des Klosters sichern.

Quellen und Literatur

  • HS V/2, 985
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Maria Franziska Konstantia Meggeli (Taufname)
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 3.11.1738 ✝︎ 5.5.1808

Zitiervorschlag

Schweizer, Christian: "Meggeli, Antonia Maria Pelagia", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/026878/2007-10-11/, konsultiert am 17.09.2021.