de fr it

SamuelDucommun

21.6.1914 Peseux,6.8.1987 Auvernier, von Le Locle, Les Ponts-de-Martel und Brot-Dessous. Sohn des Philippe, kaufmänn. Angestellten. Andrée Otz. Orgelausbildung bei Louis Kelterborn und Charles Faller, Kompositionsunterricht bei Paul Benner, Studienabschluss mit dem Konzertdiplom. 1938-42 Organist an der Stadtkirche Biel, 1942-87 Titular-Organist an der Stadtkirche Neuenburg. Unterrichtstätigkeit in Schulgesang, Klavier, Orgel, Musiktheorie und Komposition. D.s reichhaltiges kompositor. Schaffen galt v.a. der Orgel, daneben schrieb er aber auch Chor- und Kammermusik sowie symphon. Werke. In seinen Konzerten im In- und Ausland interpretierte er v.a. Musik des 20. Jh. D. schuf, beeinflusst durch die Kontrapunktik und französisch geprägte Stilrichtungen, ein sehr eigenständiges und persönl. Kompositionswerk (zumeist unveröffentlicht).

Quellen und Literatur

  • SML, 98 f.
  • Samuel D., 1990, (mit Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.6.1914 ✝︎ 6.8.1987