de fr it

AugustinusDodo

Belegt ab 1490, 1502 an der Pest, aus Sneek (Friesland). D. war Bibliothekar im Augustiner-Chorherrenstift St. Leonhard in Basel. In der Nachfolge des Johannes Heynlin war er Mitarbeiter der Drucker Johannes Amerbach und Michael Furter. Im Auftrag Amerbachs besorgte und kollationierte er in Europa Handschriften für eine Editio princeps von Augustinus, u.a. reiste er zu Johannes Trithemius und Jakob Wimpfeling. Als Figur des Frühhumanismus war D. eines der wenigen Bindeglieder zur konservativen Windesheimer Kongregation (Devotio moderna), die mit der Reform des Stiftes St. Leonhard beauftragt wurde. D.s Bildnis (Holzschnitt) ist auf dem Titelblatt einer Augustinus-Edition (1494) von Amerbach dargestellt.

Quellen und Literatur

  • B. von Scarpatetti, Die Kirche und das Augustiner-Chorherrenstift St. Leonhard in Basel, 1974, 323-330, (mit Bibl.)
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1490 ✝︎ 1502