de fr it

HeinrichGelzer

1.7.1847 Berlin, 11.7.1906 Jena, ref., von Basel. Sohn des Johann Heinrich (->). 1876 Clara Thurneysen, von Basel. 1865-69 Stud. der Geschichte und klass. Philologie an den Univ. Basel und Göttingen, 1869 Promotion an der Univ. Göttingen. 1869-72 Gymnasiallehrer in Basel. 1872-74 PD für alte Geschichte an der Univ. Basel. 1874-78 ao. Prof. für alte Geschichte an der Univ. Heidelberg. 1878-1906 o. Prof. für klass. Philologie und alte Geschichte an der Univ. Jena, 1900-01 Prorektor. G. förderte speziell die Erforschung der byzantinischen Geschichte. 1893 gründete er zusammen mit Karl Krumbacher die "Byzantinische Zeitschrift".

Quellen und Literatur

  • Sextus Julius Africanus und die byzantin. Chronographie, 1880-85
  • Abriss der byzantin. Kaisergesch., 1896
  • Geistliches und Weltliches aus dem türkisch-griech. Orient, 1900
  • Byzantin. Kulturgesch., 1909
  • E. Gerland, «Heinrich G.», in Byzantin. Zs. 16, 1907, 417-430, (mit Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF