de fr it

RudolfThommen

2.3.1860 Pettau (heute Ptuj, Slowenien), 14.10.1950 Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Achilles (->). 1891 Adèle Louise geborene Thommen, Tochter des Georg. Studium der Geschichte in Innsbruck und Wien, dort 1883 Promotion. 1889 Habilitation in Basel, ab 1897 ausserordentlicher und 1915-1931 ordentlicher Professor für Schweizer Geschichte und historische Hilfswissenschaften an der Universität Basel. Rudolf Thommen etablierte in Basel die historischen Hilfswissenschaften als Fach, seine Schwerpunkte lagen in den Teildisziplinen Paläografie, Diplomatik und Chronologie. In der Lehre legte er grossen Wert auf Quellenarbeit. Mit Staatsarchivar Rudolf Wackernagel bearbeitete Thommen das "Urkundenbuch der Stadt Basel" (1890-1910). Zudem verfasste er das Werk "Die Universität Basel in den Jahren 1884-1913" (1914).

Quellen und Literatur

  • Urk. zur Schweizergesch. aus österr. Archiven, 1899-1936
  • StABS, Nachlass
  • ZSG 30, 1950, 603-605
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.3.1860 ✝︎ 14.10.1950

Zitiervorschlag

Hermann Wichers: "Thommen, Rudolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027117/2012-10-04/, konsultiert am 04.03.2024.