de fr it

PhilippWoker

21.8.1848 Brilon (Westfalen), 15.9.1924 Stampach (Gem. Sigriswil), kath., später christkath., Deutscher, ab 1895 von Kirchberg (BE). Sohn des Franz Anton, Gymnasiallehrers, und der Gertrud geb. Auffemberg. Johanna Müller. Schwager von Bundesrat Eduard Müller. Stud. der Geschichte in Bonn, 1872 Promotion, danach Mitarbeiter von Johann Friedrich und Ignaz von Döllinger in München. 1875 als Nachfolger von Friedrich o. Prof. für Kirchengeschichte an der christkath.-theol. Fakultät der Univ. Bern, 1888 zusätzlich o. Prof. für Allg. Geschichte, 1904-05 Rektor. Als Geschichtsprofessor an der philosoph. Fakultät entfaltete W. eine umfangreiche Lehrtätigkeit, die kaum mehr Zeit für eigene Publikationen liess. Er war Betreuer zahlreicher Dissertationen und zählte zu seinen nicht registrierten Hörern u.a. Lenin und vielleicht auch Leo Trotzki.

Quellen und Literatur

  • R. Feller, Die Univ. Bern, 1834-1934, 1935
  • E. Bonjour, Die Schweiz und Europa 7, 1981, 199-203
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF