de fr it

HansMoos

3.2.1862 Aesch (LU), 22.1.1929 Zürich, kath., von Schongau. Sohn des Johann, Kleinbauern, und der Verena geb. Willi. 1887 Wilhelmine Gut-Müller. 1884-85 Stud. am Polytechnikum Zürich. 1885-98 erster Leiter der landwirtschaftl. Winterschule des Kt. Luzern in Sursee. 1893 als schweiz. Delegierter an der Weltausstellung in Chicago, anschliessend USA-Studienreise. 1898-1929 erster Schweizer Prof. für Betriebs- und Tierproduktionslehre an der Abt. Landwirtschaft des Polytechnikums Zürich (ab 1911 ETH). Redaktor versch. Verbandszeitungen. Bedeutende Verdienste in der Ausbildung und Konsolidierung des Hochschulfachs Landwirtschaft. 1905-29 Präs. des Bauernvereins des Kt. Luzern, ab 1907 im Gründungsvorstand des Zentralschweiz. Milchverbands, Vizepräs. der Gesellschaft schweiz. Landwirte, 1897-1929 im leitenden Ausschuss des Schweiz. Bauernverbands. 1921 Ehrendoktor der Univ. Zürich.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. landwirtschaftl. Mh. 7, 1929, H. 3
  • Eidg. Techn. Hochschule, 1855-1955, 1955, 234, 487
  • H. Brugger, Die schweiz. Landwirtschaft 1850 bis 1914, 1978, 392
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.2.1862 ✝︎ 22.1.1929

Zitiervorschlag

Hörsch, Waltraud: "Moos, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.01.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027135/2009-01-07/, konsultiert am 27.10.2020.