de fr it

GrytzkoMascioni

1.12.1936 Villa di Tirano (Veltlin), 12.9.2003 Nizza, kath., von Brusio. Sohn des Diego, Kaufmanns, und der Maria Antonietta geb. de Meo. 1) 1961 Ernestina Pedretti, Übersetzerin, 2) 2003 Angela Buogo. Mittelschule in Sondrio, Stud. der Geisteswissenschaften und der Rechte in Mailand. 1961-91 Redaktor, Produzent und Autor bei der Televisione della Svizzera Italiana sowie zeitweise auch Direktor der "Gazzetta Ticinese". 1992-96 Direktor des ital. Kulturinstituts in Zagreb. Präs. der Associazione scrittori della Svizzera italiana 1980-87 und des PEN-Clubs der ital. und rätorom. Schweiz. M. veröffentlichte Prosastücke ("La notte di Apollo" 1990, "Puck" 1996), Aufsätze ("Lo specchio greco" 1980, "Saffo di Lesbo" 1981, "La pelle di Socrate" 1991) sowie Gedichtbände ("Poesia, 1952-1982" 1984, "Angstbar" 2003). Hauptthema seines Werks ist die Welt Griechenlands; er nimmt sie zum Anlass für eine kulturelle und existenziale Erkundigung, die er in tagebuchartigen Notizen in gehobener und oft manierierter Sprache festhält. 1985 Kulturpreis des Kt. Graubünden, 2000 Grosser Preis der Schweizer Schillerstiftung.

Quellen und Literatur

  • Giornale del Popolo, 16.9.2003
  • Le Temps, 17.9.2003
  • QGI, 2004, 9-32; 116-133; 2007, 373-462
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.12.1936 ✝︎ 12.9.2003