de fr it

Franz Josef MichaelLetter

29.9.1748 Zug, 5.4.1825 Zug, kath., von Zug. Sohn des Plazid Anton, Apothekers und Ratsherrn, und der Anna Maria Müller. Anna Maria Keiser, Tochter des Fidel, Tuchhändlers und Ratsherrn. Im Seidenhandel tätig, bei dem er sein ganzes Vermögen verlor. Besitzer der Papiermühle in Cham. Kadett in franz. Diensten. 1777-98 Landmajor der kant. Miliz, die er im Auszug nach Basel 1792 anführte. 1779-98 und 1803-20 Zuger Ratsherr. 1787-90 und 1797-98 Landvogt von Hünenberg, 1793-95 in der gemeinen Herrschaft Sargans. 1798 kurzzeitig in der stadtzuger. Munizipalität. 1809-11 Ammann des Standes Zug, 1815-20 kant. Polizeidirektor. Die Verbindung von Solddiensten mit einer anschliessenden militär. und polit. Karriere in der Heimat war typisch für einen Vertreter der städt. Führungsschicht.

Quellen und Literatur

  • P. Hoppe, «Der Rat der Stadt Zug im 18. Jh. in seiner personellen Zusammensetzung und sozialen Struktur», in Tugium 11, 1995, 97-129
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.9.1748 ✝︎ 5.4.1825