de fr it

ErnstZumbach

11.7.1894 Unterägeri, 28.2.1976 Zug, katholisch, von Baar. Sohn des Leo, Bäckermeisters, Hoteliers und Gemeinderats, und der Katharina geborene Merz. Hedwig Maeder, Tochter des Franz Anton, Spinnereidirektors. Gymnasium in Einsiedeln, 1917 Matura, danach Rechtsstudium in Freiburg mit einem Semester in Zürich, 1922 Dr. iur. 1921-1934 erster Regierungssekretär, 1934-1959 Landschreiber des Kantons Zug. 1935-1958 Präsident der katholischen Kirchgemeinde Zug. Der konservative, historisch stark interessierte Ernst Zumbach war als Landschreiber auch für das Kantonsarchiv zuständig und nutzte die gute Basis für zahlreiche Publikationen vor allem zur zugerischen Rechts- und Personengeschichte.

Quellen und Literatur

  • Kaspar Suters "Zuger Chronik" 1549, ediert von A.A. Steiner, 1964 (mit Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.7.1894 ✝︎ 28.2.1976

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Zumbach, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.06.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027184/2012-06-15/, konsultiert am 31.03.2023.