de fr it

HermannEidenbenz

Plakat, 1937 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).
Plakat, 1937 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).

4.9.1902 Cannanore (heute Kannur, Indien), 25.2.1993 Basel, ref., von Zürich. Sohn des Hermann, Kaufmanns. 1945 Lotte Christoffel, Tochter des Hans, Psychiaters. 1919-22 Grafikerlehre bei Orell Füssli in Zürich. 1923-26 Grafiker in Berlin, 1926-32 Lehrer für Schrift und Grafik an der Kunst- und Handwerkerschule Magdeburg, 1933-53 Atelier für Grafik und Fotografie in Basel zusammen mit seinen Brüdern Willi (->) und Reinhold, daneben 1940-43 Lehrer an der Allg. Gewerbeschule, 1955-70 Werbefachmann in Hamburg. Neben seiner Haupttätigkeit als Grafiker entwickelte er mit den beiden Brüdern in den 1930er Jahren eine künstlerisch geprägte, von modernen ästhet. Grundsätzen inspirierte Sach- und Werbefotografie. Das Atelier Eidenbenz war ein Zentrum für fortschrittliche fotograf. und graf. Techniken sowie ein Umschlagplatz für avantgardist. Ideen.

Quellen und Literatur

  • L. Windhöfel, «Hermann E.», in Gruppe 33, hg. von Y. Höfliger-Griesser, 1983, 263-271, (mit Bibl.)
  • Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 1992
  • C. Bignens, "Swiss style": die grosse Zeit der Gebrauchsgrafik in der Schweiz 1914-1964, 2000
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF