de fr it

KurtBlum

25.8.1922 Bern,30.12.2005 Bern, konfessionslos, von Rubigen. Sohn des Ernst, Bundesbeamten. 1) 1947 Margreth Flückiger, 2) 1995 Erika Häberli. 1939-42 Fotografenlehre in Burgdorf, 1940-42 Kunstgewerbeschule Bern. 1944-54 offizieller Fotograf der Schweiz. Landesbibliothek. Ab 1948 gestaltete B. Künstlerporträts (u.a. Alberto Giacometti, Pablo Picasso, Marc Chagall, Mark Rothko, Yehudi Menuhin), die ihn international bekannt machten. 1957-59 weilte er als Unesco-Experte für Film und Fotografie in Pakistan. 1961-86 folgten Fotoarbeiten für die Swissair. 1951 wurde B. der Grosse Fotopreis der Zeitschrift "Camera", 1960 die Goldmedaille am Filmfestival Venedig verliehen.

Quellen und Literatur

  • Fotostiftung Schweiz, Winterthur, Nachlass
  • Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 1992, (mit Werkverz.)
  • Kurt B. au milieu des artistes, 1994
  • Kurt Blum, Gegenlicht. Fotografien, hg. von M. Gasser, 2012
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.8.1922 ✝︎ 30.12.2005