de fr it

WalterLäubli

12.7.1902 Winterthur, 22.2.1991 Zürich, ref., von Winterthur. Sohn des Jakob, Lokomotivführers, und der Magdalena geb. Waldvogel. 1953 Erika Laich. 1920 Kunstgewerbeschule Zürich. 1929-32 Grafiker in den USA, 1934-36 beim Verlag C.J. Bucher in Luzern. Ab 1936 als autodidakt.-künstler. Autorenfotograf tätig. 1948-52 Redaktor der Zeitschrift "Camera" in Luzern. L. gründete 1951 mit Werner Bischof, Gotthard Schuh, Paul Senn, Jakob Tuggener das Kollegium Schweiz. Photographen, das der künstler. Autorenfotografie in der Schweiz zu Anerkennung verhelfen wollte. L. veröffentlichte zahlreiche Fotobände, darunter "Urschweiz" (1941), "Maria Einsiedeln" (1944), "Glarnerland" (1949) und "Mallorca und Ibiza" (1959). L. war auch ein Förderer von Schweizer Künstlern und besass 1957-72 eine Kunstgalerie in Zürich.

Quellen und Literatur

  • Künstler-Bildnisse, 1974 (mit Würdigung von H. Loetscher)
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF