de fr it

SergeLibiszewski

3.3.1930 St. Gallen, 22.7.2019 Borgonovo (Piacenza), reformiert, von Bischofszell und Hauptwil. Sohn des Herbert Libiszewski, Mode- und Reklamezeichners, und der Gertrud geborene Jenny. 1961 Nanette Kuhn. 1948-1952 besuchte Serge Libiszewski die Fachklasse für Fotografie von Hans Finsler an der Kunstgewerbeschule Zürich. Er arbeitete als Fotograf 1952-1955 im Atelier von Ernst A. Heiniger und Josef Müller-Brockmann und 1956-1961 in der Werbeabteilung des Warenhauses La Rinascente in Mailand, für das er eine Plakatserie erstellte. Ab 1962 führte er ein eigenes Fotostudio in Mailand. Libiszewski erhielt unter anderem von den Firmen Olivetti, Pirelli und Bosch Aufträge und publizierte in Zeitschriften wie Annabelle, Gioia und Du. Bis 1995 war er Dozent für Fotografie an der Kunstgewerbeschule in Lugano. Er stellte unter anderem 1951 in Saarbrücken und 1952 an der Weltausstellung der Photographie in Luzern aus. Nach seiner Pensionierung lebte Libiszewski in Borgonovo.

Quellen und Literatur

  • Veronelli, Luigi: I vignaioli storici, 1986 (mit Fotografien von Serge Libiszewski).
  •  Richter, Bettina (Hg.): Zürich – Milano, 2007 (Poster Collection, 14).
Weblinks
Weitere Links
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Sergio Libis
Lebensdaten ∗︎ 3.3.1930 ✝︎ 22.7.2019

Zitiervorschlag

Georg Sütterlin: "Libiszewski, Serge", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.03.2021. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027255/2021-03-18/, konsultiert am 12.08.2022.