de fr it

SabineWeiss

23.7.1924 Saint-Gingolph, ref., von Genf und Le Locle, ab 1995 Französin. Tochter des Louis Frédéric Weber, Chemikers, und der Sonia geb. Meckling. Hugh W., Kunstmaler. 1942-45 Ausbildung zur Fotografin bei Paul Boissonnas in Genf. 1946 Niederlassung in Paris, Assistentin von Willy Maywald. Ab 1949 freischaffende Fotografin, 1953 Mitglied der Agentur Rapho. 1955 Beteiligung an der Ausstellung "The Family of Man" von Edward Steichen im Museum of Modern Art in New York. W. publizierte ihre Aufnahmen u.a. in den Zeitschriften "Esquire", "Vogue", "Paris Match", "Life" und "Time". Sie schuf zahlreiche Porträts von Musikern und arbeitete als Modefotografin. Später machte sie Strassenbilder im Stil der Humanist. Fotografie. W. nahm an Kunstausstellungen teil, besonders in Frankreich und in den USA.

Quellen und Literatur

  • (zusammen mit C. Valogne) Theater, 1962
  • (zusammen mit J. Vautrin) Sabine W., 2003
  • Teilslg. in: MEL; Musée d'art moderne de la ville de Paris; Museum of Modern Art, New York; Fotostiftung Schweiz, Winterthur
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF